Social Media Manager Kurs:
LinkedIn

Täglich 200’000 aktive / angemeldete Benutzer, über 1 Million LinkedIn-Gruppen

Social Selling

Prozess des Aufbaus und der Pflege von Beziehungen über soziale Netzwerke und der Nutzung dieser Beziehungen im gesamten Verkaufsprozess, von der Suche nach neuen Perspektiven bis zur Erreichung der Verkaufsziele. Du erzielst bessere Ergebnisse als bei Kaltakquise, bei der keine gegenseitigen Verbindungen oder Erkenntnisse bestehen.

Hinweis: Verbraucher können bis zu 10 Inhalte konsumieren, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Darüber hinaus haben sie 90% der Customer Journey durchlaufen, bevor sie sich direkt an ein Unternehmen wenden. Der Inhalt ist für die Pflege von Leads von entscheidender Bedeutung!

Arten von Unternehmensseiten

  • Mittelständisches Unternehmen (KMU) – Weniger als 200 Beschäftigte
  • Mittlere und grosse Unternehmen – Mehr als 200 Beschäftigte
  • Fokusseite – Einer bestehenden Seite zugeordnete Unterseiten (Showcase)
  • Bildungseinrichtung – Schulen und Hochschulen

LinkedIn Social Plugins für die Website

  • Teilen
  • Unternehmen folgen
  • Mitgliederprofil
  • Firmenprofil
  • Firmeninsider
  • Jobs, an denen du interessiert sein könntest
  • Alumni-Tool
  • LinkedIn automatisch ausfüllen
  • sich bei LinkedIn anmelden

Arten von Anzeigen

  • Textanzeigen: Direkt reagierende, fokussierte Anzeigen
  • Gesponserte Content-Anzeigen: Erreiche deine Follower organisch im Newsfeed mit einem Video, Artikel, Bild oder Link
  • Gesponserte InMail: Sende Massenbotschaften in grosser Menge an die Zielgruppe
  • ProgrammatischeDisplay-Anzeigen: Bannerwerbung auf der rechten Seite der Homepage
  • Dynamische Anzeigen: Richte dich an Entscheidungsträger und Influencer mit hochrelevanten, anpassbaren Motiven (nicht über Campaign Manager).

Kampagnenmanager

Erstellen, verwalten und analysieren der LinkedIn-Anzeigenkonten und -Kampagnen.

  1. Wähle ein Ziel
  2.  Wähle die Inhalte aus, die du sponsern / boosten (fördern) möchtest
  3. Richte dich an deine Zielgruppe
  4. Lege deine Kampagnengebote und das Budget fest
  5. Starte deine Kampagne
  6. Messe deine Ergebnisse
  7. Optimiere deine Wirkung (teste Variationen deiner Inhalte)

Lead-Generierungsformulare in LinkedIn-Marketingkampagnen füllen automatisch Profilinformationen aus. Mitglieder müssen ihre Informationen nicht manuell eingeben und können sie sofort einreichen. Dies führt zu einer grossen Anzahl hochwertiger Leads, da deren LinkedIn-Informationen genauer sind als die, die sie auf Ihrer Website eingeben würden (können falsche oder teilweise unkomplette Informationen eingeben).

Zielgruppenausrichtung: Zielgruppe sind Personen, die zu einem bestimmten Profil passen

Kontext-Targeting: Richte die Art der Websites und Inhalte auf diesen Websites anhand von Schlüsselwörtern aus (Themen-Targeting, nicht Personen).

Best Practices für LinkedIn-Werbekampagnen

  • Erstelle fokussierte Targeting-Kriterien
  • lege ein aggressives Höchstgebot fest
  • verwende ein Image und einen starken CTA
  • erstelle 2-3 Anzeigenvarianten pro Kampagne
  • spreche deine Zielgruppe direkt an
  • deaktiviere Anzeigen mit geringer Leistung

Analyse von Unternehmensseiten

Drei Hauptabschnitte:

  • Besucher
  • Updates
  • Follower

LinkedIn Conversion Tracking

Unterstützt vom LinkedIn Insight Tag:

  1. Ein JavaScript-Code, den du auf der Website platzierst. Das ereignisspezifische Pixel muss für jedes einzelne Conversion-Aktionsereignis installiert werden, das du verfolgen möchtest.
  2. Platziere den Code auf jeder Webseite, auf der du Conversions verfolgen möchtest.

Best Practice: Platziere den Code auf den Dankesseiten.

Du solltest nur ein Tag pro Webseite implementieren.

Return On Ad Spend (ROAS) = Gesamt-Conversion-Wert / Werbeausgaben