Seeding im Content Marketing: Definition, Strategien und Beispiele

Was ist Seeding? Wie wird Content viral? Strategisches Seeding ist eine zentrale Maßnahme im Content Marketing. Inhalte werden proaktiv und gezielt an den strategischen Touchpoints der Zielgruppe platziert.

Zusammenfassung:

Es gibt verschiedene Arten von Content Seeding:

  • Organisches Seeding
  • Paid Seeding

00:42 – Was ist organisches Seeding?

Bei organisches Seeding wird der Inhalt pro aktiv verbreitet, welcher dann links, likes und shares auf organischem Weg generiert.

02:25 – Was ist Paid Seeding?

Bei Paid Seeding werden Links gekauft, welches im ersten Moment viel einfacher als organisches Seeding klingt. Bei Paid Seeding werden aber viele Effekte nicht erzielt.

Das organische Seeding hat eine viel grössere Glaubwürdigkeit als das Paid Seeding, da der Inhalt von Experten erkannt wird und eine Reputation auslöst.

04:17 – Off-Page SEO:

Verlinkungen durch relevanten Inhalt (Bachlinks), welcher der Zielgruppe einen Mehrwert bietet, gehört zu den Rankingfaktoren bei Google und sollte berücksichtigt werden. Dabei sollte man sich die Verlinkungen nicht kaufen, da das User-Signal geringer ist.

06:15 – Was ist Viral Seeding?

Im Viral Seeding werden häufig interaktive, emotionale Sachen wie Videos geteilt, welches in den Sozialen Medien ein virale Momentum erzeugt und somit viel likes und shares generiert.

08:00 – Beispiel zu Content-Seeding

Zusammenfassend kann man sagen, dass bei dem Content Seeding immer noch der Inhalt das wichtigste ist, welcher für die Zielgruppe einen entsprechenden Mehrwert bietet.

Wenn dich dieses Thema interessiert, schau dir unseren Online Marketing Manager Kurs an.