Kurzfilme für den Produktverkauf:
Anleitung zum eigenen Werbevideo

ine Video Checkliste, die die wichtigsten zu berücksichtigenden Aspekte übersichtlich vereint, kann selbst Anfänger in kurzer Zeit zum Profi werden lassen.

Ist deine Botschaft klar?

Online Marketing Video Ads
Niemandem nützen Anzeigen, aus denen die eigentliche Message nicht hervorgeht. Weder dem Producer noch der Zielgruppe. Sorge also unbedingt dafür, dass dein Produkt oder dein Service bereits zu Beginn des Imagefilms zum Vorschein kommt – optimalerweise in den ersten Sekunden, da hier die Aufmerksamkeitsspanne am dichtesten ist.

Verwendest du Extras?

Wer gerade im Bus oder der Bahn sitzt und dabei keine Kopfhörer zur Seite hat, wird nur in den wenigsten Fällen den Ton des Smartphones eingeschaltet haben. Dann wäre dein Werbe-Video umsonst. Das muss aber nicht sein. Indem du beispielsweise Untertitel oder Grafiken einbeziehst, zeigst du nicht nur, dass mitgedacht wurde. Auch der Kern deines Filmchens – nämlich die Vermarktung eines Produktes – geht nicht verloren.

Kennst du dein Publikum?

Online Marketing Video Zielgruppe
Damit eines klar ist: das Wort ,,alle” ist hier die falsche Antwort. Eine einzigartige Dienstleistung braucht schliesslich auch einzigartige Abnehmer. Sorge also dafür, dass deine Botschaft personalisiert herüberkommt. Alles andere wirkt unprofessionell und schlecht durchdacht.

Sind weiterführende Infos vorhanden?

Was nützt das beste Video, wenn der Zuschauer danach nicht weiss, was er tun soll? Falls du es bislang noch nicht geschafft hast, Links zu bestehenden Websites zu integrieren, muss das dringend nachgeholt werden. Dem Konsumenten sollten quasi alle Entscheidungen abgenommen werden, damit er es so einfach wie möglich hat. Die angeführte Video Checkliste hat gezeigt, worauf es bei professionellen Werbefilmen ankommt. Nur die Kombination der einzelnen Aspekte wird langfristig jedoch zum Erfolg führen.