Demographische Merkmale der grössten Social Media Netzwerke

Welche Beliebtheit die wichtigen Sozialen Netzwerke in den verschiedenen Nutzergruppen geniessen, ändert sich täglich. Marketer müssen das im Blick haben und ihre Strategien laufend anpassen. Dieser Beitrag liefert wichtige Einsichten in das Thema und der komplementäre Social Media Manager Kurs hilft dabei, dieses Wissen in allen entscheidenden Bereichen zu vertiefen.

Welche Gruppe nutzt welche Social Media-Angebote?

Social Media: Welche Gruppe nützt welche Angebote?

Erfolgreiches Marketing ist an demographischen Merkmalen wie dem Alter ausgerichtet. Marketingmassnahmen richten sich in der Regel an jüngere, mittelalte oder ältere Käufer. Es ist entscheidend, hervorragende Informationen über die Altersstruktur der Nutzer von Social Media zu besitzen. Die Betrachtung verschiedener demographischer Merkmale hilft dabei, das Nutzerverhalten auf den Plattformen besser zu verstehen.

Liegen die entsprechenden Informationen vor, fällt es den Unternehmen leichter, die richtigen Social Media-Netzwerke für ihren Auftritt auszuwählen. Erfolgreich ist, wer die demographische Zusammensetzung der Nutzer versteht und erkennt, wie sich diese im Zeitablauf verändert. In die Planung vielversprechender Social Media-Kampagnen fliessen diese Erkenntnisse ein.

Das sind die wichtigsten demographischen Merkmale

Die wichtigsten demographischen Merkmale: Alter und Geschlecht

Das Alter der Nutzer gehört zu den wichtigsten Nutzer-Merkmalen, die Marketer immer im Blick haben. Häufig erfolgt eine Gruppierung zum Beispiel in Baby-Boomer oder Millenials. Millenials sind deutlich jünger als Baby-Boomer und wenig interessant, wenn es um Angebote für Senioren wie etwa Kreuzfahrten geht. Es ist also entscheidend, dass die richtige Marketing-Massnahme im richtigen Sozialien Netzwerk stattfindet.

Unternehmen leisten hohe Ausgaben für ihre Massnahmen im Bereich Social Media. Umso wichtiger ist deren zielgenaue Steuerung. Welches Einkommen besitzt der typische Nutzer dieser Plattform, sind Frauen oder Männer aktiver und welcher Bildungshintergrund besteht? Das sind wichtige Fragen und die Antworten unterscheiden sich abhängig vom betrachteten Sozialen Netzwerk.

Spannend ist der Übergang von einer demographischen Gruppe in eine andere. Gelingt es dem Unternehmen, die Stammkunden zu halten, wenn diese in eine andere Gruppe wechseln, weil sie zum Beispiel aus dem Arbeitsleben ausscheiden und nun zu den Senioren zählen? Hier ist es wichtig zu verstehen, wie die demographischen Merkmale die Verhaltensweisen der Nutzer auf den Plattformen beeinflussen.

Grundsätzlich ist die Registrierung in Sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter, Instagram oder Pinterest für die Unternehmen kostenlos. Es besteht also immer die Möglichkeit, Soziale Netzwerke auszuprobieren und hier Erfahrungen zu sammeln. So findet das Unternehmen heraus, welche Plattform es für den optimalen Absatz seiner Produkte präferieren sollte.

Die Demographie einiger der wichtigsten Netzwerke im Überblick

Die Demographien einiger wichtiger Sozialen Netzwerke

In der Welt von Social Media besteht eine Vielfalt an Netzwerken, die verschiedene Nutzergruppen frequentieren. Unternehmen sollten die wichtigsten Netzwerke und deren Demographie kennen, um hier eine sinnvolle Auswahl treffen zu können.

Facebook

Facebook Demographien

Facebook ist das weltweit grösste Soziale Netzwerk. Mit über 2,6 Milliarden aktiven Nutzern führt für Unternehmen häufig kein Weg an dem Riesen vorbei. Die Nutzerangabe bezieht sich auf die Inhaber eines Kontos, die sich wenigstens einmal im Monat einloggen. In den USA sind knapp 70 Prozent der Erwachsenen registriert.

Typisch ist für die Demographie von Facebook zum Beispiel, dass sich mehr Frauen einloggen als Männer. Weiterhin sind Angehörige der Generation X und die Millenials stark vertreten. Aufhorchen lässt das durchschnittliche Einkommen. Über 75.000 US-Dollar verdienen die erwachsenen Facebook-Nutzer jährlich.

Facebook lohnt sich als Social Media-Netzwerk insbesondere für Unternehmen, die eine globale Zielgruppe ansteuern. Weiterhin ist es möglich, die Marketing-Strategie regional zu verfeinern und Nutzer wie oben erwähnt mit einem überdurchschnittlichen Einkommen anzusprechen.

Instagram

Instagram Demographien

Instagram befindet sich seit dem Jahr 2012 ebenfalls im Besitz von Facebook. Die Plattform ist aber auf eine andere Zielgruppe ausgerichtet. Die meisten Nutzer sind deutlich jünger. Instagram weist 800 Millionen registrierte Nutzer auf, von denen sich 500 Millionen täglich einwählen. Viele Aktivitäten drehen sich um den Austausch von Fotos und deren Bewertung.

Für Marketer ist insbesondere die Arbeit mit Hashtags auf der Plattform interessant. Sie ermöglichen es, schnell ein breites Publikum mit den eigenen Inhalten zu erreichen. Unternehmen sollten wissen, dass etwa zwei Drittel der Instagram-Nutzer jünger als 35 Jahre sind. Zudem erlaubt das Netzwerk das Hinzufügen von gesponsertem Content. Damit ist Instagram für Unternehmen attraktiv, die ihr Markenimage beeinflussen möchten.

LinkedIn

LinkedIn Demographien

LinkedIn ist bedeutsam für Unternehmen, die neue Mitarbeiter suchen oder ihre professionellen Netzwerke pflegen möchten. Anhand der Profile lässt sich schnell feststellen, welche Expertise die verschiedenen Kandidaten mitbringen. In diesen Profilen sind viele demographische Merkmale der Nutzer enthalten, die für Marketer wertvoll sind.

LinkedIn hat Nutzer aus über 200 verschiedenen Ländern. Insgesamt sind etwa 660 Millionen Mitglieder registriert. Interessant ist, dass über 70 Prozent davon nicht aus den USA stammen. Das ist für alle Unternehmen relevant, die zum Beispiel keine Kunden in den USA haben. Das Durchschnittsalter der Nutzer liegt bei 25 bis 49 Jahren.

YouTube

YouTube Demographien

YouTube ist die grösste Videoplattform der Welt. Sie befindet sich im Besitz des Suchmaschinenbetreibers Google. YouTube hat Nutzer in über 100 Ländern und präsentiert auf seiner Plattform Videos in 80 verschiedenen Sprachen. Interessant ist das Alter der Nutzer. Dieses liegt bei 18 bis 49 Jahren und deckt damit viele für das typische Marketing der Unternehmen wichtige Altersgruppen ab.

In der angegebenen Altersspanne ist YouTube erfolgreicher als die traditionellen TV-Kabelbetreiber. Über 85 Prozent des Traffics erzeugen Nutzer ausserhalb der USA. Damit gilt auch für YouTube, dass die Plattform für Unternehmen interessant ist, die ein globales Publikum ansteuern.

Twitter

Twitter Demographien

Twitter ist ein Kurznachrichtendienst mit über 330 Millionen monatlichen Nutzern. Die meisten Anwender sind männlich. Das Durchschnittsalter der Besucher ist eher gering. Die wichtigste Gruppe sind Nutzer zwischen 18 und 24 gefolgt von Besuchern zwischen 25 und 29 Jahren. Für Marketer ist das Arbeiten mit Hashtags interessant, um mit den Inhalten die relevanten Zielgruppen zu erreichen.

Pinterest

Pinterest Demographien

Pinterest ist eine Art digitale Pinnwand. Die Nutzer pinnen visuelle Inhalte, die für sie relevant sind. Bemerkenswert ist bei diesem Angebot, dass etwa 80 Prozent der Registrierten das Soziale Netzwerk über ihr Mobilgerät aufrufen. Das Netzwerk besitzt über 280 Millionen Nutzer, über 215 Millionen davon leben ausserhalb der USA. In den USA erreicht Pinterest 83 Prozent aller Frauen zwischen 25 und 54.

Jetzt Social Media Manager werden!

Social Media Manager Kurs

Wer mehr über die demographischen Merkmale der grossen Social Media-Angebote wissen möchte, nimmt jetzt an unserem Social Media Manager Kurs teil. Hier liefern wir viele spannende Zusatzinformationen zu diesem Thema und tragen damit entscheidend zum Erfolg im Social Media-Marketing der Unternehmen bei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.