TikTok’s kometenhafter Aufstieg

Wer bisher geglaubt hat, Facebook sei Publikums Liebling, liegt komplett falsch. Die richtige Lösung lautet: TikTok hat die meisten Nutzer weltweit. Die chinesische Kurzvideo-App spricht insbesondere die junge Generation an. Inzwischen haben auch Marketer sie für sich entdeckt. Wie du als Unternehmer TikTok für deine Werbekampagnen nutzen kannst, erfährst du in unserem Social Media Manager Kurs.

Wichtigste Facts zu TikTok

TikTok heisst eine Entertainment-App aus dem Hause ByteDance Technology. Ihr Name spielt auf das Motto der App „Make Every Second Count“ an. Die Firma des chinesischen App-Entwicklers Zhang Yiming hat ihren Sitz in Peking. Yiming kaufte Ende 2017 die Lip-Sync-App Musical.ly für eine Milliarde US-Dollar auf und machte daraus TikTok. Von dem chinesischen Mark Zuckerberg (so die Selbstbezeichnung des erfolgreichen Unternehmers) war bis dato nur bekannt, dass er eine Suchmaschine für Immobilien programmierte. ByteDance Technology vermarktet seine App in China unter dem Namen Douyin und gilt als das teuerste Start-up der Welt.

Tiktok App downloaden

In dem sozialen Video-Netzwerk haben User die Möglichkeit, sich Kurzvideos anzusehen und ausserdem selbst gedrehte und mit Musik unterlegte Clips einzustellen. Die Mini-Videos lassen sich mithilfe bestimmter Filter anpassen, mit Hashtags versehen und mit anderen Usern teilen. Sie sind meist kürzer als 15 Sekunden und ein beredtes Zeugnis der modernen Jugendkultur. Die jungen Leute posten dort beispielsweise ihre Streiche oder lassen sich mithilfe bestimmter Filter Hasenohren wachsen. Wichtigste USPs von TikTok sind die Lip-Sync-Videos und die Challenges. Sie ziehen besonders viele junge Nutzer in ihren Bann.

Tiktok Challenges

Die Challenges sind spielerische Wettbewerbe, bei denen es nur um das Mitmachen und Spasshaben geht. Zur wichtigsten Zielgruppe von TikTok gehören junge Leute zwischen 13 und 18 Jahren. Und natürlich die Millenials unter 30. 66 % der User sind höchstens 30 Jahre alt.

Social Media Kanal Tiktok bei Jung und Alt beliebt

Anfang 2019 kam TikTok bereits weltweit auf eine Milliarde Downloads. Allein in Deutschland hatten am Ende des Jahres 2019 18 Millionen Menschen die App auf ihrem Smartphone. In den App-Stores von Google und Apple war sie 2018 mit 45,8 Millionen Downloads innerhalb eines Vierteljahres der Spitzenreiter unter den Apps. Die starken US-Konkurrenten Snapchat und Instagram hat die heiss begehrte Kurzvideo-App inzwischen um Längen überholt. Sogar in den Vereinigten Staaten, in denen sich bisher kein chinesisches Social Media Netzwerk etablieren konnte, hat TikTok mittlerweile 26,5 Millionen Nutzer. Im April 2020 erreichte die Anzahl der Downloads sogar die Zwei-Milliarden-Marke. Damit ist TikTok zum zweiten Mal hintereinander die Nummer Eins der am häufigsten heruntergeladenen Non-Gaming-Apps. Und noch interessanter als WhatsApp, Facebook, Instagram und Facebook Messenger.

Warum TikTok so schnell berühmt wurde

Der Siegeszug der Social Media App begann mit der Eroberung des asiatischen Marktes. Weil China eine riesige Einwohnerzahl hat, ist der dortige Absatzmarkt natürlich wesentlich grösser. Auch heute noch stammt die Mehrzahl der Downloads von chinesischen Fans. Etwa 14 % der Chinesen haben die App auf ihren Handys. Das sind bei etwa 1,4 Milliarden Chinesen immerhin 200 Millionen User. 500 Millionen schauen sich jeden Monat die lustigen Videos an. Vom Reich der Mitte verbreitete sich TikTok nach Europa und in die USA.

Social Media Influencerin nimmt einen Clip für Tiktok auf

Zur grossen Beliebtheit trug auch die Tatsache bei, dass TikTok nicht nur ein Tool zum Drehen kurzer Clips ist. Es ist wie YouTube eine Plattform, auf der die User ihre selbst erstellten Videos mit Hashtags versehen und veröffentlichen können. Auch die Lip-Sync-Videos (Playback-Singen wie berühmte Stars) kommen bei der jungen User-Generation gut an. Sie liebt die App, weil sie so einfach zu bedienen ist. Wie gross ihre Reichweite ist, kann man an den ersten TikTok Stars erkennen: Die 16-jährigen Zwillinge Lisa und Lena haben 32 Millionen Follower auf TikTok und mehr als 14 Millionen auf Instagram. Mit diesen beeindruckenden Zahlen gehören sie zu den erfolgreichsten Social Media Stars.

Social Media Start erstellt Influencer Video

Die Mission des App-Entwicklers, mit TikTok dem User ein „Zuhause für die Kreativität“ zu bieten und ihm „authentische, freudvolle und positive Erfahrungen“ zu verschaffen, war offensichtlich genau das, was die überwiegend jungen Konsumenten haben wollten. In letzter Zeit übernimmt die Video-Plattform allerdings noch weitere Aufgaben: Sie bietet zusätzliche Informationen zu wichtigen aktuellen Themen. ByteDance Technology scheint der schnelle Ruhm der Entertainment-App allerdings nicht auszureichen. Vor Kurzem schickte das Unternehmen seine eigene Suchmaschine an den Start. Sie soll dem chinesischen Marktführer Baidu den Platz streitig machen. Sogar die Herstellung eines eigenen Smartphones ist geplant. Social Media Experten prognostizieren TikTok eine grosse Zukunft. Auch wenn es in einigen Jahren den Kinderschuhen entwachsen ist, wird es aus dem Alltag der Menschen weltweit nicht mehr wegzudenken sein. Genauso wenig wie Google, Facebook und andere Berühmtheiten des WWW.

Marketing mit TikTok

Das soziale Video-Netzwerk eignet sich nicht nur für junge Leute, die sich ihre Zeit mit coolen Clips vertreiben möchten. Auch immer mehr Werbetreibende mit jungen Zielgruppen nutzen den neuen Stern am Social Media Himmel, um Leads zu generieren und ihre Brands bekannter zu machen. Weil TikTok die Möglichkeit zu sogenannten In-App-Käufen bietet, verwenden bekannte Marken wie Nike, Coca-Cola und Ralph Lauren TikTok für ihre Werbekampagnen. Die Washington Post verbreitet über die App News. Der Filmverleih-Gigant Universal Pictures und andere bekannte Brands haben ebenfalls erfolgreiche Kampagnen auf TikTok gestartet.

Marketing mit Tiktok - Geld verdienen mit Tiktok Kampagnen Manager

Der Hype um die chinesische Jugend-App versetzte sogar berühmte Social Media Konkurrenten wie Facebook in leichte Panik: Um der Überalterung des eigenen Netzwerks entgegenzuwirken, hat Facebook mittlerweile einen TikTok-Klon geschaffen, der die Jugend ins Boot holen soll. Wie wichtig die Video-App-Plattform heute ist, zeigt die Einschätzung der Börsen-Analysten. Sie zählen den App-Entwickler ByteDance Technology zu den 50 innovativsten Firmen der Welt.

Seit einiger Zeit hält TikTok zusätzlich ein Angebot für Geschäftskunden bereit. Zu dem „TikTok für Unternehmen“ gehören die auf einer zentralen Plattform präsentierten Produkte Branded Effects, Brand Takeovers und Hashtag Challenge. Sie helfen dir, deine Werbe-Kurzvideos noch effizienter zu machen. Ausserdem hast du die Möglichkeit, die TikTok-Community als Co-Produzenten einzuspannen. Auf der intuitiv bedienbaren neuen Werbeplattform zum Selbstbuchen kannst du deine Zielgruppe noch leichter ansprechen.
Du lädst dir einfach die App bei Google Play oder im Apple Store herunter und meldest dich auf die von dir gewünschte Weise an. Anschliessend gibst du in deinem Profil die wichtigsten Unternehmensdaten ein, drehst dein Kurzvideo und stellst es in deinen Kanal ein.

Und verlinkst auf deine anderen Social Media Kanäle. Du erhältst darüber hinaus einen persönlichen TikCode, mit dem du deinen TikTok Kanal auf deiner Firmen-Webseite und auf Facebook & Co. promotest. Deine Interessenten gelangen durch simples Scannen des Codes sofort zu deinem TikTok Kanal. Beim Drehen des 15-Sekunden-Clips stehen dir Funktionen wie Geschwindigkeitsregler, Farbfilter, Timer, Beauty-Filter, Sound und (Augmented-Reality-)Effekte zur Verfügung.

Für das Finetuning des fertigen Videos nutzt du Textblöcke, Sticker und zusätzliche Filter. Danach musst du dein Video noch mit einer Überschrift, Hashtags und Einstellungen ausstatten, bevor es an die Veröffentlichung geht. Um die Reichweite deines Brands auszubauen, kannst du dir beispielweise Inspirationen bei beliebten Challenges holen und das Duett-Feature für die Einbindung eines Erklär- und eines Produktvideos nutzen.

Wie du zum zertifizierten Social Media Manager wirst

Möchtest du mehr über das Marketing in den Social Media und über TikTok Videos wissen, solltest du an unserem Social Media Manager Kurs teilnehmen.

Social Media Manager Ausbildung machen

Das Live-Webinar bietet dir in zehn Sitzungen à 90 Minuten alles, was du zur Theorie und Praxis des Social Media Marketings wissen musst. Und das alles bequem am häuslichen PC und unabhängig davon, welche Social Media Plattform(en) du für deine Werbekampagnen verwendest. Unser nächstes Live-Webinar beginnt am 15. September um 20.30 Uhr. Zum Anmelden klicke bitte auf https://onlinemarketing-zentrum.ch/typ/social-media-kurs/.

Ein Kommentar zum “TikTok’s kometenhafter Aufstieg

  1. Sehr interessanter Beitrag, digital Marketing ist bei neuen Apps bzw. Webseiten und Unternehmen sehr wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Liebe Grüsse

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.