Social Media Bildformate 2020

Wer heute in den sozialen Medien einen erfolgreichen Kanal aufbauen möchte, der muss sich eindringlich mit der visuellen Kommunikation auseinander setzen. Dass es dabei mit dem Schiessen von ein paar ansprechenden Bildern aber nicht getan ist, sondern vielmehr jede Plattform ihre eigenen technischen Ansprüchen und Eigenheiten mit sich bringt, lernt man unter anderem in unserem ausführlichen Social Media Manager Kurs.

Denn mit dem richtigen Fachwissen ist es gar nicht so schwer, eine erfolgreiche Social Media Präsenz zu schaffen. Den ersten Überblick kann man ganz einfach schon mit diesem kurzen Guide zu den gängigsten Social Media Bildformaten in 2020 erhalten.

 

Jetzt für Probelektion anmelden 

 

Ob es sich lohnt, sich das Fachwissen rund um die Pixel-basierten Beiträge anzueignen können wir ganz klar mit einem Ja beantworten! Denn enthalten Beiträge nicht nur Texte, sondern auch Bilder, erhalten diese messbar mehr Aufmerksamkeit von den Nutzern online. Zum Vergleich: Ein einfacher Facebook-Post mit Bild kann bis zu 2,3 x mehr Engagement verzeichnen als ein reiner Text-Post. Auf Twitter wird die Wahrscheinlichkeit eines Re-Tweetes sogar um 150 % gesteigert, wenn in dem Beitrag ein Bild eingebunden wurde. Noch nicht überzeugt von der Beliebtheit von Bildern unter Nutzern? Aktuelle Snapchat Statistiken zeigen, dass allein auf dieser Plattform 9.000 Bilder pro Sekunde geteilt werden.

Bilder wirken sich aber nicht nur auf die Statistiken von Social Media Beträgen aus. Bilder provozieren Emotionen, inspirieren, stechen ins Auge und fesseln ihre Betrachter. Sie helfen, Werbebotschaften wirksam zu übermitteln und Klickraten zu erhöhen.

 

Jetzt für Probelektion anmelden 

 

Aktuelle Empfehlungen für Social Media Bildformate in 2020

Facebook Bildformate

Coverbild: 820 px x 312 px
Profilbild: 180 px x 180 px
Geteilter Beitrag: 1.200 px x 630 px
Geteilter Link, Vorschau: 1.200 px x 628 px
Eventbild: 1.920 px x 1.080 px

Instagram Bildformate

Profilbild: 110 px x 100 px
Thumbnail: 161 px x 161 px
Geteiltes Bild: 1.080 px x 1.080 px
Geteiltes Video: 1.080 px Weite
Instagram Storys: 1.080 px x 1.920 px
Maximaler Upload: 4 GB

Twitter Bildformate

Header-Bild: 1.500 px x 500 px
Profilbild: 400 px x 400 px
Beitragsbild: 440 px x 220 px

LinkedIn Bildformate

Profil Cover Bild: 4:1 Proportion
Profilbild: 400px x 400 px
Blogpost Link: 1.200 x 628 px
LinkedIn geteiltes Bild: 1.200 x 1.200 px
Unternehmens Cover: 1.536 px x 768 px
Logo: 300 px x 300 px
Banner: 1.584 px x 396 px

 

Jetzt für Probelektion anmelden 

 

Es kommt aber auf noch viel mehr als die korrekte Bildgrösse in sozialen Netzwerken an. Wer seine Zielgruppe effektiv erreichen und einbinden möchte, der sollte besonderen Wert auf Qualität und Inhalt seiner Beiträge legen. Je nach Unternehmensart und Zielsetzung kann die individuelle Strategie ganz unterschiedlich ausfallen.

Social Media Bildqualität

Alle verwendeten Bilder sollten eine möglichst hohe Qualität aufweisen. Damit wirken sie Plattformübergreifend immer noch knackig scharf und verpixeln nicht in grösseren Formaten.

Corporate Design und Identity

Unternehmensspezifische Farbwelten und Kommunikationsrichtlinien sollten sich in den Beiträgen und Bildern auf sozialen Netzwerken widerspiegeln. Dies sorgt für ein harmonisches Gesamtkonzept und steigert den Wiedererkennungswert.

Vielfalt

Klar, Bilder sind toll und bereichern Beiträge ungemein. Aber sie sollten nicht das einzige Mittel der Wahl sein. Ein bunter Mix aus Videos, Texten, Links, GIF’s, Infografiken und mehr gestalten den Social Media Auftritt interessant und abwechslungsreich.

Storytelling

Menschen lieben Geschichten. Ein Beitrag oder eine Medienstrategie, die einen Einblick hinter die Kulissen, in die Unternehmensgeschichte oder das Leben eines Influencers gewährt, fesselt die Onlinegesellschaft und kreirt Reichweite und Engagement.

Social Media Plattform

Nicht jedes Unternehmen muss in jedem sozialen Netzwerk beheimatet sein. Da jede Plattform gewissermassen ihre eigene „Kultur“ und bevorzugte Darstellungsformen hat, verdient jedes Netzwerk seine eigene Strategie.

Optimieren

Eine erfolgreiche Social Media Strategie gestaltet sich immer dynamisch und wächst und verändert sich mit dem Unternehmen. Das heisst auch, regelmässiges Auswerten und nachjustieren von Key-Kennzahlen zu Posts, Reichweiten, Netzwerken und Nutzerengagement sind Pflicht. Mit der Zeit entsteht so eine klare, individuell zugeschnittene Social Media Strategie, die funktioniert.

Am Ende heisst es aber immer noch: Teste, testen, testen. Welcher Medien-Mix letztendlich zum Erfolg führt, hängt nicht nur von der Plattform, sondern vom Unternehmen und der Zielgruppe ab. Damit man hier nicht zu lange im Dunklen tappt, sondern direkt mit einer erfolgsversprechenden Strategie abhebt, gibt es unseren praxisorientierten Social Media Manager Kurs. Darin verraten wir nicht nur die besten Social Media Bildstrategien, sondern liefern auch tief greifendes Expertenwissen direkt aus der Praxis.

 

Jetzt für Probelektion anmelden 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.