OnPage-Optimierung in der Immobilienbranche

Die Immobilienbranche ist ein hart umkämpfter Markt. Viele Immobilienmakler wollen mit ihren Websites in Google an oberster Position gefunden werden.

Dieser Praxisbezug ist ein Beispiel, welches sich für beliebige Branchen umsetzen lässt.

1) Das richtige Keyword optimieren

Das zu optimierenden Keyword sollte einerseits ein hohes Suchvolumen und andererseits eine möglichst kleine Anzahl an Suchtreffern aufweisen.

KeywordAnzahl SuchvolumenAnzahl Suchtreffer
immobilien bern29006’700’000
haus kaufen bern4400452’000
immobilie kaufen bern32076’700
einfamilienhaus kaufen bern7065’200

Die Anzahl des Suchvolumens kann dem Google Ads Keyword Planer entnommen werden. Die Anzahl Suchtreffer erhält man direkt von der Google Suchmaschine. Einzig ist wichtig, dass der Suchfilter auf das Land «Schweiz» gefiltert wird. Dies ist nur möglich, wenn man den Suchbegriff in google.ch eingibt.

Die Aufwände, ein Keyword mit Suchtreffer von über 1Mio. zu optimieren, liegen selten im Kosten-Nutzen-Verhältnis. Somit eignet sich das Keyword immobilien bern eher nicht. Sinnvoller wäre ein Keyword wie «immobilie kaufen bern», welches immerhin 320 Mal pro Monat gesucht wird und lediglich 76’700 Mal in Google Schweiz gefunden wird.

2) OnPage-Optimierung

Es sollte nicht die Startseite einer Website optimiert werden, sondern eine Unterseite. Unterseiten lassen sich viel eher anpassen, ergänzen und erweitern. Die Frontpage ist eher vorgegeben und ein Ausbau oder eine Abwandlung ist entweder gar nicht oder nur mit grossem Aufwand möglich. Oft wird zu diesem Zweck eine spezifische neue Landingpage ins Leben gerufen, die nur dem einen Zweck dient, mit dem gewünschten Suchbegriff «xy» gefunden zu werden.

Folgende Möglichkeiten stehen einem bei der OnPage-Optimierung zur Verfügung:

  • Keyword-Dichte von maximal 3-4%, also jedes 25 Wort darf respektive soll das Keyword betragen.
  • Keyword soll in der H1- und H2-Überschrift vorkommen.
  • Bildnamen und Alternativtexte sollen die H1-Überschrift aufweisen.
  • Im oberen Textbereich respektive im Lead-Text soll das Keyword prominent erscheinen und auch fett hervorgehoben werden.

3) technische Optimierung

Die Website soll schnell laden. Bilden müssen hierfür optimiert abgespeichert sein, der Quelltext muss sauber programmiert sein, auf unnötigen CSS- oder JavaScript-Code soll verzichtet werden und die Website soll mittels Cache-Technologie auf dem Webserver zwischengelagert werden. Bei dieser Art von Optimierung ist der Webentwickler oder Webmaster gefordert.

4) OffPage-Optimierung

Es bringt nicht viel, irgend welche unwichtigen und unbedeutenden Websites dazu herzunehmen, um einen Link zu setzen, der auf die zu optimierenden Website zeigt. Vielmehr ist es wichtig, dass die zu verlinkende Website eine hohe Domain Authority besitzt, welche man mittels Domain Authority Checker erfahren kann. Zudem macht es Sinn, dass nicht der Name der Firma oder das Firmenlogo, sondern direkt das zu optimierende Keyword verlinkt wird. In jedem Fall wird die Erstellung einer fundierten Backlink-Analyse empfohlen. Nur so kann man herausfinden, welche Websites für den gezielten Backlink-Aufbau in Frage kommen.

All diese Themen lernst du im SEO-Modul des Online Marketing Manager Kurses. Sei dabei und lass dich von Josua Schütz zum SEO-Experten ausbilden!

Veröffentlicht unter SEO

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.