Newsletter: Konversionen steigern dank A/B-Tests

Ein A/B-Test vergleicht zwei Varianten eines Website- oder Newsletter-Elements um herauszufinden, welche davon zu mehr Klicks bzw. Konversionen führt. Mit Hilfe von A/B-Tests lassen sich somit auch Erkenntnisse über die Vorlieben deiner Zielgruppe gewinnen.

Was kann mit A/B-Tests verglichen werden?

Mit A/B-Tests kann eine Vielzahl von Website- oder Newsletter-Elementen verglichen werden, wie beispielsweise:

  • Betreffzeilen
  • Bilder
  • Call-to-Action (CTA) Elemente
  • Designs
  • Farben
  • Positionierungen
  • Preise
  • Sendezeiten
  • Wortwahl und Inhalte
  • etc.

Praktisches Beispiel eines A/B-Tests

Zu testende Frage: Werden rote oder grüne “Abonnieren”-Buttons häufiger angeklickt?

Um dies zu testen, senden wir 20% von unseren Newsletter-Empfängern den Newsletter A mit dem roten “Abonnieren”-Button. Weiteren 20% senden wir den Newsletter B mit dem grünen “Abonnieren”-Button.

Anschliessend warten wir eine Stunde auf die Resultate. Der Gewinner ist derjenige Newsletter mit mehr Klicks auf den “Abonnieren”-Button.

Vorgehen bei A/B-Tests

In unserem Beispiel wird beim Newsletter A zweimal und beim Newsletter B 25 mal innerhalb von einer Stunde auf den “Abonnieren”-Button geklickt. Somit gewinnt der Newsletter B und wird daraufhin den restlichen 60% der Empfänger geschickt.

Zum Schluss haben wir hier für dich die wichtigsten Tipps zu A/B-Tests zusammengestellt:

  • Teste nur ein Element gleichzeitig und halte die restlichen Elemente konstant, um möglichst genaue Ergebnisse zu erzielen.
  • Teile deine Testpersonen gleichmässig und per Zufallsprinzip in die Gruppen A und B ein, um verzerrte Ergebnisse zu vermeiden.
  • Teste eine möglichst grosse Stichprobe, um repräsentative Ergebnisse zu erhalten.
  • Teste frühzeitg und häufig, um die besten Resultate zu erzielen.
  • Vertraue auf die gewonnenen Daten statt allein auf dein Bauchgefühl.

Besonders der letzte Punkt verdeutlicht, wie nützlich A/B-Tests sind: Falls dir persönlich z.B. die Farbe blau besser gefällt, die Farbe grau jedoch ihren Zweck mehrheitlich besser erfüllt – verwende lieber die Farbe grau!

Mehr zum Thema A/B-Tests und weiteren Testverfahren gibt es in unserer Ausbildung “Online Marketing Profi-Kurs”, den du als Online Marketing Klassenzimmerkurs, Online Marketing Webinar Kurs oder als reinen Online Marketing E-Learning Kurs besuchen kannst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.