Hashtags verwenden, aber richtig!

Hashtags sind eine beliebte Methode einen Status oder ein Werk mit einer gewissen Zielgruppe von Personen zu teilen. Sie können dabei helfen Aufmerksamkeit zu generieren und seine Ideen zu profilieren. Hashtags richtig zu benutzen ist aber nicht ganz einfach. Nicht jeder versteht das System dahinter. Darum soll es in diesem Artikel gehen.

Hashtags verwenden

Als Erstes gilt es festzustellen, welche Zielgruppe man eigentlich ansprechen will. Wen könnte die herausgegebenen Sachen interessieren?. Dann gilt es sich für einen geeigneten Hashtag zu entscheiden. Will man beispielsweise einen Reiseblog starten, empfiehlt sich das Thema Reise im Hashtag anzusprechen. Manche Hashtags sind allerdings beliebter auf den sozialen Medien als andere. So findet das Hashtag #Globetrotter mehr Ergebnisse zum Thema Reisen als #Unterwegs. Im Internet lassen sich interessante Statistiken darüber finden, welche Hashtags zu welchen Themen auf welchen Netzwerken besonders gut ankommen.

Je nach Netzwerk kann sich natürlich der Sinn des Hashtags ändern. So geht es beispielsweise bei Instagram eher darum, sein Bild zu beschreiben, während es bei Twitter eher dazu da ist, die angesprochene Zielgruppe auf ein Thema aufmerksam zu machen. Es gibt regelrecht eine von Netzwerk zu Netzwerk unterschiedliche Hashtag-Netiquette Um nicht den Überblick zu verlieren, bieten wir Seminare und Kurse an um sich mit komplexen Thema leichter vertraut zu machen. Zusätzlich finden sich in den Netzwerken oft Leitfäden für die beste Nutzung von Hashtags.

Man sollte sich auch Zeit nehmen herauszufinden welche Hashtags die meiste Aufmerksamkeit erzeugen. In der Regel sind es kurze, aussagekräftige Hashtags die Anglizismen beinhalten können. Weiterhin sollten die Hashtags eine Botschaft vermitteln. Einfach nur der Name eines Unternehmens kommen weniger gut an, als die Werte für die das Unternehmen steht. Natürlich ist es praktisch, wenn zum Beispiel ein Produkt angeboten wird, noch zusätzlich den Produktnamen mit einem Hashtag zu versehen. Durch den Verzicht auf das Hashtag als Firmennamen und das Einbringen einer Nachricht haben schon viele Unternehmen ihre Popularität in den Netzwerken steigern können. Falls sie Hilfe brauchen, sich so eine Botschaft zu überlegen, bieten wir zusätzliche Coachings an. Der Wahl der richtigen Nachrichten kann den Unterschied zwischen Erfolg und Bedeutungslosigkeit im 21. Jahrhundert ausmachen.

Hashtags – weniger ist mehr

Es gilt, weniger ist mehr. Wer zuviele Hashtags verwendet wirkt schnell unseriös. Einige Nutzer versuchen durch den übertriebenen Einsatz von so vielen Hashtags wie möglich zusätzlich Aufmerksamkeit und Aufrufe für sich zu bekommen. Das funktioniert aber nur bedingt, weil sie dabei einen unsympathischen Eindruck hinterlassen. Sie wirken als bräuchten sie so viele Worte, weil sie nicht mit wenigen Arbeiten können. Genau deshalb ist auch die Wahl des richtigen Hashtags wichtig. Meistens wirkt es sich kontraproduktiv auf wild in den Nebel zu schiessen. Ein oder zwei gezielt gesetzte Hashtag dagegen können den Unterschied machen. Wir bieten eine Weiterbildung an, um Ihnen zu helfen diese Hashtags für ihre Ziele zu optimieren.

Weil das Hashtag leicht zu merken sein sollte, empfiehlt es sich nicht, besonders lange oder unprägnante Botschaften zu bringen. Er sollte etwas sein, mit dem sich jeder identifizieren kann. Je spezifischer die Aussage dahinter, desto weniger Menschen werden davon angesprochen werden. Ein Motto beispielsweise, mit dem sich jeder verbunden fühlen kann, wird viel mehr Aufmerksamkeit erregen als ein Gefühl, in das sich nur wenige Menschen hineinversetzen können. Wilde Buchstabenkombinationen kürzen zwar ein Hashtag ab, aber kein Mensch wird sich so etwas merken. Hashtags stellen das Verlangen dar ein Gefühl oder ein Thema in wenigen Worten mit Gleichgesinnten zu finden und zu Teilen. Genau so sollten sie verwendet werden.

Ein weiterer Fehler ist auch, dass viele in jedem Post den gleichen Hashtag setzen. Wenn sie einen gefunden haben, der ihnen die Art von Aufmerksamkeit bringt, die sie wollten, kann es reizen, jeden Post mit diesem Hashtag zu versehen. Wenn dieses Hashtag aber auf Outdoorequipment zutrifft (Wie Beispielsweise #Livingwild), sie jetzt aber für Büroartikel werben, lockt das Hashtag dieselbe hohe Aufmerksamkeit, aber niemanden, der sich für diesen Artikel interessieren könnte.

Letztlich ist es noch zu vermeiden, das selbe Hashtag zu lange zu benutzen. Wenn sie Aufmerksamkeit durch eine gezielte Hashtagkampagnie gewonnen haben, sollten sie vielleicht früher oder später darüber nachdenken eine neue zu starten. Der Mensch sehnt sich nach neuen Erfahrungen und der Andrang, den sie gewonnen haben wird irgendwann verklingen. Auf der Gegenseite ist es natürlich ratsam, nicht bei jedem Post , das Hashtag zu wechseln, um eine gewisse Menge an „Stammbesucher“ ihrer Seite zu werben.

Fazit: Hashtags sind ein komplexes Thema, das richtig genutzt eine grosse Menge an Aufmerksamkeit erregen kann. Falsch genutzt können sie einem genau das aber auch verwehren. Deshalb sollte man sich gut Gedanken machen, welche die richtigen Hashtags für einen sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.